CBD in der Praxis: Auf was du beim Kauf unbedingt achten solltest

Der CBD-Markt erblüht – kein Wunder, denn das vielversprechende Cannabinoid CBD ist nicht zuletzt wegen seiner vielfältigen gesundheitsfördernden Wirkung und seiner simplen Anwendung unter Anwendern äußerst beliebt. Wenn du also auch neugierig geworden bist – hier kommt unser CBD-Guide für dich. Auf was solltest du beim Kauf unbedingt achten?

Welche CBD-Produkte gibt es?

Die Vielfalt von CBD-Produkten ist erstaunlich: du kannst CBD auf so viele unterschiedliche Arten anwenden, wie es Sand am Meer gibt.
Einige Beispiele sind:

  • Tropfen
  • Kapseln
  • Honig-Erzeugnisse
  • Hanfblättertee
  • Mundspray

Aber auch über die Haut kann dein Körper Cannabidiol aufnehmen.
Hier gibt es

  • Kosmetik- und Pflegeprodukte aller Art
  • Heilsalben
  • Massageöle
  • Badezusätze

So vielfältig die gesundheitsfördernden Effekte der Heilpflanze sind, so abwechslungsreich sind auch die Anwendungsarten! Bei so vielen CBD-Produkten solltest du allerdings nicht den Überblick verlieren: Achte immer darauf, wie viel Cannabidiol dein Körper an einem Tag bereits bekommen hat.

Welche Darreichungsform ist die gesündeste?

And the Winner is: Der Vollspektrum-Extrakt. Alle Produkte, die auf Basis eines Vollspektrum-Extrakts oder – bei Schönheits- und Pflegeprodukten – von natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt sind, sind sicherlich die gesündeste Variante.

Wie sieht es mit dem CBD-Gehalt aus?

Die Konzentration bei CBD-Produkten gibt an, wie viel jeweils vom Wirkstoff enthalten ist. Je nach Beschwerden wird eine andere CBD-Konzentration gewählt, wobei auch geringe CBD-Konzentrationen oft schon den gewünschten Wohlfühleffekt erzielen. CBD-Neulinge starten häufig mit einer 5 %-igen Konzentration – die Dosis kann man dann langsam anpassen und gegebenenfalls steigern. Für nähere Informationen hierzu kannst du dir auch unseren Guide für die ideale CBD-Konzentration ansehen.

Wie lange sind CBD-Öle haltbar?

Cannabinoide selbst wie CBD, sind sekundäre Pflanzenstoffe – sie wirken antibakteriell und weisen eine recht lange Haltbarkeit auf. Die Haltbarkeit von CBD-Ölen ist aber überwiegend vom Trägeröl abhängig: Hanfsamenöl beispielsweise enthält ungesättigte Fettsäuren, die Licht- und sauerstoffempfindlich sind. Deshalb sollte hier auf eine kühle, lichtarme Lagerung geachtet werden.

Welche Extraktionsmethoden gibt es?

Auch auf die Extraktionsmethode sollte beim Kauf geachtet werden. Als besonders schonend gilt die CO2 – Methode, da sie ein hoch konzentriertes und natürlich gewonnenes Pflanzenspektrum ermöglichen. Auf die Extraktion durch Kohlenwasserstoff sollte nach Möglichkeit verzichtet werden. Die CO2 – Extraktion führt zwar in der Regel zu einem etwas höheren Preis – aber billiger ist nicht gleich besser! Denn die Methode sichert Reinheit und Qualität – vor allem, wenn der Hanf organisch in Europa angebaut wird.

Zusammenfassung: Auf das solltest du unbedingt achten

CBD-Öle sollten unbedingt folgende Qualitätsmerkmale aufweisen:

  • In Deutschland oder Europa angebauter organischer Bio-Hanf
  • Vertrauenswürdiger Händler
  • Nicht mehr als 0,2 % THC-Gehalt